Gewerblich/Metall

CNC-Abkanter/innen mit Programmierung

Zertifikatsnummer: 44 728 161856-002
Kennziffer: 24412
Zusatzkennziffer: keine
Sachbereich: Gewerblich/ Metall
Titel: CNC-Abkanter/innen mit Programmierung

Maßnahme Baustein: nein
Ort: Nordhorn, Alfred-Mozer-Str. 57
Teilnehmerzahl: maximal 15
Vollzeit: ja
Laufender Einstieg: ja
Individueller Pfad: ja
Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein
Unterrichtseinheiten: 16 Wochen = 80 Tage = 640 Stunden = 854 Unterrichtseinheiten

Beschreibung des Moduls
Abkanter/innen mit Programmierung, führen und bedienen Gesenkbiegepressen und ggf. weitere Maschinen und Anlagen für die Blechbe- und -verarbeitung, z.B. zum Abkanten oder Biegen. Zunächst rüsten Sie die Maschinen nach vorgegebenen Parametern um, richten sie entsprechend ein und führen je nach Arbeitsgang Blechteile zu. Wenn sie an CNC-Anlagen arbeiten, gehört auch das Programmieren der Maschinen zu ihren Aufgaben. Sie überwachen den Fertigungsprozess, prüfen produzierte Werkstücke nach vorgegebenen Qualitätsstandards, führen ggf. Korrekturen und Feinabstimmungen durch und sortieren fehlerhafte Werkstücke aus. Bei Bedarf verändern sie die Einstellungen der Maschinen und Anlagen, um ein optimales Fertigungsergebnis zu erreichen. Darüber hinaus warten Sie die von ihnen bedienten Maschinen, halten diese instand und führen kleinere Reparaturen oft selbst aus.
Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzung
Diese Systematik der Position umfasst alle Berufe in der Metallbearbeitung, deren Tätigkeiten in der Regel keine speziellen Fachkenntnisse erfordern. Angehörige dieser Berufe üben meist einfachere oder zuarbeitende Tätigkeiten aus. Sie stellen einfache Werkstücke her, montieren diese und unterstützen die Fachkräfte in der Metallbearbeitung. Der Teilnehmer muss 18 Jahre alt sein und sprachlich und inhaltlich den Sachverhalt nachvollziehen und körperlich in der Lage sein, die Aufgaben des Kurses auszuführen. Physisch und Psychisch ist zu erwarten, dass der Teilnehmer die Anforderungen erfüllen kann. Sehfähigkeit ist i. O. Dies bei Unsicherheit durch Test vom Optiker nachweisen lassen. Vorsorgeuntersuchung G20 sollte vorhanden sein
Unterrichtsplan
Gelernt wird in der Frühschicht, in den Zeiten von 06:00 Uhr morgen bis mittags 15:00 Uhr. In diesem Zeitraum wird er zweimal 15 Minuten Kaffeepause machen und 30 Minuten Mittagspause, so dass der Teilnehmer auf 8 Stunden tägliche Arbeitszeit kommt. Natürlich sind die persönlichen Stärken und Schwächen der Teilnehmer individuell zu berücksichtigen, wodurch eine Verschiebung der Einheiten möglich ist. Jeder Teilnehmer bekommt einen Stundenplan ausgehändigt und wird in die Anwesenheitsliste eingetragen. Je nach Bedarf werden Zwischenprüfungen vereinbart und Bewertungsbögen abgefragt. Die Maßnahmenteilnehmer werden in der Praxis von einem Meister, dem Betriebsleiter und dem Schweißfachmann betreut.
Bildungsziel
  • bei der Auswahl und dem einspannen von Kantwerkzeugen (Matrize und Schwert) mithelfen
  • einfachere oder zuarbeitende Tätigkeiten bei der Metallbearbeitung ausführen, z.B. fehlerhafte Materialien erkennen und beheben (Schleifen und Entgraten)
  • Zeichnung lesen und sicherer Umgang mit den Messmitteln
  • Handschleif- oder Bandschleifarbeiten am Schleifband ausführen
  • beim Umrüsten, Reinigen und Pflegen von Maschinen und Anlagen mithelfen
  • Werkstücke für den Versand vorbereiten, Transport-, Sortier-, Lager und Verpackungsarbeiten übernehmen.
  • Grundlagen der CNC Technik in der Tiefe beherrschen
  • Kleinere Bauteile eigenständig programmieren
  • Ausgeformte Biegungen, rund auf eckig
  • Biegereihenfolge mit Konfigurationen anzeigen, Blechteile in Zeichnungen Freischneiden, Schlitzen und vorhandene Teile zu Blechteilen umwandeln
  • Blechkantenränder gestalten
  • Blechteile in der Baugruppe konstruieren
  • Zertifikat bei Abschluss

Kontaktieren Sie uns


pro tec Metall + Bildung GmbH

Ansprechpartnerin: Frau Irene Schubert
Alfred-Mozer-Str. 57
48527 Nordhorn

Tel.: +49 5921 30820-0
Fax: +49 5921 30820-22

| Schicken Sie uns eine E-Mail