Gewerblich/Metall

Qualitätskontrolleur/innen

Zertifikatsnummer: 44 728 161856-008
Kennziffer: 27312
Zusatzkennziffer: keine
Sachbereich: Gewerblich/ Metall
Titel: Qualitätskontrolleur/innen

Maßnahme Baustein: nein
Ort: Nordhorn, Alfred-Mozer-Str. 57
Teilnehmerzahl: maximal 15
Vollzeit: ja
Laufender Einstieg: ja
Individueller Pfad: ja
Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein
Unterrichtseinheiten: 12 Wochen = 60 Tage = 480 Stunden = 640 Unterrichtseinheiten

Beschreibung des Moduls
In Abstimmung mit der Geschäftsleitung und den Abteilungen Verkauf, Entwurf und Arbeitsvorbereitung erarbeiten Qualitätskontrolleure und -kontrolleurinnen Qualitätsvorschriften, legen den Qualitätsstandard fest und setzen ihn durch. Darüber hinaus erarbeiten sie Verbesserungs- und Änderungsvorschläge und entwickeln die eingesetzten Prüftechniken weiter. In der Wareneingangskontrolle prüfen sie alle Rohstoffe, Teile und Baugruppen, bevor diese in die Produktion weitergeleitet werden, und gleichen sie mit den festgelegten Standards ab. Sie beanstanden Qualitätsmängel, wickeln Retouren und Reklamationen ab und veranlassen ggf. Nachlieferungen.
Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzung
Diese Systematik Position umfasst alle Berufe in der Metallbearbeitung, deren Tätigkeiten in der Regel komplexe fachkundige Kenntnisse und Fertigkeiten erfordern. Angehörige dieser Berufe richten Fertigungsanlagen und Werkzeugmaschinen der Metallbearbeitung ein, überwachen den Fertigungsablauf.

Der Teilnehmer muss 18 Jahre alt sein und sprachlich und inhaltlich den Sachverhalt nachvollziehen. Teilnehmer ist körperlich in der Lage, die Aufgaben des Kurses auszuführen. Physisch und Psychisch ist zu erwarten, dass der Teilnehmer die Anforderungen erfüllen kann. Sehfähigkeit ist i. O. Dies bei Unsicherheit durch Test vom Optiker nachweisen lassen. Vorsorgeuntersuchung G20 sollte vorhanden sein.
Unterrichtsplan
Gelernt wird in der Frühschicht, in den Zeiten von 06:00 Uhr morgen bis mittags 15:00 Uhr. In diesem Zeitraum wird er zweimal 15 Minuten Kaffeepause machen und 30 Minuten Mittagspause, so dass der Teilnehmer auf 8 Stunden tägliche Arbeitszeit kommt

Natürlich sind die persönlichen Stärken und Schwächen der Teilnehmer individuell zu berücksichtigen, wodurch eine Verschiebung der Einheiten möglich ist. Jeder Teilnehmer bekommt einen Stundenplan ausgehändigt und wird in die Anwesenheitsliste eingetragen. Je nach Bedarf werden Zwischenprüfungen vereinbart und Bewertungsbögen abgefragt.
Bildungsziel
  • Qualitätskontrolleure/ innen arbeiten dabei mit gesonderten Qualitätsprüfungsverfahren oder integrierten, fertigungsbegleitenden Qualitätssicherungssystemen.
  • Kontrollpläne für die Zwischen- und Endabnahme festlegen
  • führen Kontrollen in allen Stadien der Produktion durch
  • analysieren Verarbeitungs- bzw. Materialfehler und erstellen Prüfberichte
  • Messinstrumente und Messverfahren (z.B. optische, berührungslose 3-D-Verfahren, zerstörungsfreie Werkstoffprüfung) prüfen sie die Maße und Qualität der Produkte
  • untersuchen sie produzierte und bearbeitete Waren, z.B. fertig geschliffene oder gefräste Werkstücke, auf Beschaffenheit, Maßhaltigkeit, Passgenauigkeit, Einhaltung von Form- und Lagetoleranzen, Oberflächengüte und Genauigkeit sowie auf Fertigungsqualität und Funktionstüchtigkeit.
  • können sie anhand der Produktionsmängel Rückschlüsse auf Produktionsfehler ziehen und so die Ursachen beseitigen.
  • Stellen sie Abweichungen und Qualitätsmängel in der laufenden Produktion fest, informieren sie unverzüglich die verantwortlichen Fachkräfte, etwa in der Produktionsleitung.
  • Bevor die verkaufsfertigen Erzeugnisse auf den Markt gelangen, muss in der Warenausgangskontrolle überprüft werden, ob die geforderten technischen Vorgaben erfüllt sind.
  • Außerdem nehmen Qualitätskontrolleure und -kontrolleurinnen ggf. die Fachaufsicht über die Mitarbeiter in der Qualitätskontrolle wahr oder wirken bei der innerbetrieblichen Aus- und Weiterbildung mit.
  • Zertifikat bei Abschluss

Kontaktieren Sie uns


pro tec Metall + Bildung GmbH

Ansprechpartnerin: Frau Irene Schubert
Alfred-Mozer-Str. 57
48527 Nordhorn

Tel.: +49 5921 30820-0
Fax: +49 5921 30820-22

| Schicken Sie uns eine E-Mail