Gewerblich/Metall

Zeichnungen lesen lernen

Zertifikatsnummer: 44 728 161856-009
Kennziffer: 27212
Zusatzkennziffer: keine
Sachbereich: Gewerblich/ Metall
Titel: Zeichnungen lesen lernen

Maßnahme Baustein: nein
Ort: Nordhorn, Alfred-Mozer-Str. 57
Teilnehmerzahl: maximal 15
Vollzeit: ja
Laufender Einstieg: ja
Individueller Pfad: ja
Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein
Unterrichtseinheiten: 8 Wochen = 40 Tage = 320 Stunden = 427 Unterrichtseinheiten

Beschreibung des Moduls
In diesem Modul wird das technische Verständnis für Zeichnungen erlernt. Eine Technische Zeichnung ist ein Dokument, das vorwiegend in grafischer und zum Teil auch in schriftlicher Form alle notwendigen Informationen für die Herstellung und zur Beschreibung der geforderten Funktionen und Eigenschaften eines Einzelteils, einer Baugruppe oder eines kompletten Produkts zeigt und als Teil der Technischen Produktdokumentation dient. Die DIN 199 wird vollständig vermittelt: „Eine Technische Zeichnung ist eine Zeichnung in der für technische Zwecke erforderlichen Art und Vollständigkeit, z. B. durch Einhaltung von Darstellungsregeln und Maßeintragungen.“ Diese Definition trägt dem komplexen Prozess Rechnung, der zur Erstellung vollständiger, normgerechter Technischer Zeichnungen erforderlich ist und Technisches Zeichnen genannt wird. Die Teile-Zeichnungen enthalten Ansichten von außen oder auf gedachte Schnittflächen (Schnittzeichnung) des Teils. Alle Konturen sind mit Maßangaben versehen, die Art der Oberflächen ist gekennzeichnet. Neben dem Werkstoff kann eine handelsübliche Halbzeugform, die Herstellmethode (spanende Fertigung, Gießen o.a.) und evtl. eine thermische und eine Oberflächen-Nachbehandlung angegeben sein. Die Zusammenstellungs-Zeichnungen können auch sogenannte Darstellungen enthalten, die das das Zusammensetzen der Einzelteile und deren gemeinsame Funktion verdeutlichen, und somit Montage und Reparatur und generell das Verständnis für das Produkt erleichtern. Bei der Erstellung von Technischen Zeichnungen muss eine Vielzahl von Regeln und Normen beachtet werden.
Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzung
Diese Systematik Position umfasst alle Berufe in der Metallbearbeitung, deren Tätigkeiten in der Regel komplexe fachkundige Kenntnisse und Fertigkeiten erfordern. Angehörige dieser Berufe richten Fertigungsanlagen und Werkzeugmaschinen der Metallbearbeitung ein, überwachen den Fertigungsablauf. Der Teilnehmer muss 18 Jahre alt sein und sprachlich und inhaltlich den Sachverhalt nachvollziehen. Teilnehmer ist körperlich in der Lage, die Aufgaben des Kurses auszuführen. Physisch und Psychisch ist zu erwarten, dass der Teilnehmer die Anforderungen erfüllen kann. Sehfähigkeit ist i. O. Dies bei Unsicherheit durch Test vom Optiker nachweisen lassen. Vorsorgeuntersuchung G20 sollte vorhanden sein.
Unterrichtsplan
Gelernt wird in der Frühschicht, in den Zeiten von 06:00 Uhr morgens bis mittags 15:00 Uhr. In diesem Zeitraum gibt es zwei Kaffeepausen von jeweils 15 Minuten und 30 Minuten Mittagspause, so dass der Teilnehmer auf eine tägliche Arbeitszeit von 8 Stunden kommt. Natürlich sind die persönlichen Stärken und Schwächen der Teilnehmer individuell zu berücksichtigen, wodurch eine Verschiebung der Einheiten möglich ist. Jeder Teilnehmer bekommt einen Stundenplan ausgehändigt und wird in die Anwesenheitsliste eingetragen. Je nach Bedarf werden Zwischenprüfungen vereinbart und Bewertungsbögen abgefragt.
Bildungsziel
  • auftragsspezifische Anforderungen und Informationen zu beschaffen, zu prüfen und an Hand von Zeichnungen umzusetzen
  • unterschiedliche Zeichnungen für Baugruppen und Konstruktionen verstehen und umsetzten
  • Zeichnungen unter Beachtung wirtschaftlicher und terminlicher Vorgaben zu planen, bei Abweichungen von der Planung Prioritäten zu setzen
  • wie man Bleche, Rohre oder Profile von Hand, maschinell und thermisch umformt und trennt
  • wie man technische Unterlagen, z.B. Kataloge, Stücklisten, liest und anwendet
  • wie unterschiedliche Werkstoffe durch Schrauben und Nieten nach Zeichnung verbunden werden
  • wie man Bauteile und Baugruppen nach Zeichnung heftet und Bleche und Profile geschweißt werden
  • was bei der thermischen Trennung von Blechen und Profilen aus legiertem Stahl und Aluminium zu beachten ist
  • was bei der Herstellung von Metall- oder Stahlkonstruktionen zu beachten ist
  • Zertifikat bei Abschluss

Kontaktieren Sie uns


pro tec Metall + Bildung GmbH

Ansprechpartnerin: Frau Irene Schubert
Alfred-Mozer-Str. 57
48527 Nordhorn

Tel.: +49 5921 30820-0
Fax: +49 5921 30820-22

| Schicken Sie uns eine E-Mail